Vom Entwurf bis zum Fotoshooting

Das erste große Projekt unserer angehenden Modedesigner*innen ist geschafft. Hierbei ging es um das Thema Papierkleid, welches von der Skizze bis zur Präsentation selbst umgesetzt wurde.

Die Schüler*innen führten dazu ein Skizzenbuch indem Sie ihre Ideen und Inspirationen festhalten sollten. Im nächsten Schritt wurden unterschiedlichste Collagen und Moodboards mit Inspirationen, Ideen, Oberflächen und Strukturen angefertigt.

Wurde ein Design gefunden, ging es an die praktische Umsetzung. Hier lag der Fokus darin, sich mit dem Medium Papier vertraut zu machen. Durch falten, kleben, knüllen, schneiden oder perforieren wurden unterschiedliche Oberflächenstrukturen entwickelt.

Die entwickelten Papieroberflächen wurden nun durch kleben, tackern oder stecken an den Büsten befestigt, anschließend fotografiert und gedruckt. Durch unterschiedliche Skalierungen (durch kopieren) der Oberflächen konnten nun neue Varianten kombiniert werden. In einer kleinen Entwurfsreihe wurde ein Favorit herausgearbeitet..

Im letzten Schritt wurde das Papierkleid im Original an der Büste fertiggestellt. Die einzelnen Papierstücke konnten gesteckt, genäht, geklebt  oder mit Tacker miteinander verbunden werden. Um das Projekt abzurunden ging es ins Fotostudio. Mit der entsprechenden fachlichen Unterstützung und Technik setzten die Schüler*innen Ihre Entwürfe ins rechte Licht und hielten Ihre Ergebnisse fest – mit großem Erfolg!

Hier die Ergebnisse: